Facebook kauft Oculus

Facebook landet einen erneuten Deal! Zwei Milliarden Dollar steckte Mark Zuckerberg in die Virtual-Reeality-Firma Oculus, welches sich vor allem mit Videospiele-Brillen einen Namen gemacht hat, und nun in den Besitz von Facebook übergegangen ist. Im Gegensatz zu seiner ursprünglichen Variante für Videospiele träumt Zuckerberg von einer neuen Form der Kommunikation durch die Brillen von Oculus.

Vor kurzen hat Facebook WhatsApp für 19 Milliarden erworben, wobei dieser Kauf wohl eher als Spielgeld für Mark Zuckerberg gegolten hat. Nun steckt Facebook nochmal zwei Milliarden Dollar in das junge Unternehmen Oculus Rift, welche Brillen für Virtual-Reality-Spiele herstellen. Oculust hat bereits mit seiner Datenbrille „Oculus Rift“ für Schlagzeilen gesorgt, welche im Sommer erscheinen soll. Von den Testern der kam bereits Lob darüber, dass man sehr sehr glaubhaft in die virtuellen Welten eintauchen kann, wobei Experten bereits davon ausgehen das diese Datenbrillen ein vollkommen neues Videospiel-Erlebnis erzeugen werden.

Facebook verfügt auch über eine große Spiele-Plattform, welche von „Oculus Rift“ durchaus profitieren könnte, jedoch geht es Zuckerberg nicht nur um Spiele, sondern um eine vollkommen neue Art der Kommunikation. Zuckerberg orientiert sich dabei ganz klar nach der Zukunft, denn wie er am Dienstag begründete seien mobile Geräte die Plattform der Gegenwart, und sie sich auf Plattformen der Zukunft vorbereiten. Er schrieb zudem noch :”Oculus’s mission is to enable you to experience the impossible. Their technology opens up the possibility of completely new kinds of experiences.”

Zuckerberg stellte zudem viele Beispiele zum Nutzen der Datenbrille über das Spielen hinaus dar, so könnten sich Sportfans die besten Plätze im Stadion damit sichern, und das virtuelle Lernen würde verbessert werden, zudem könnte man auch Konversationen mit seinem Arzt führen, wobei man sich „wahrhaft anwesend“ fühlen soll.

Wir sind gespannt was noch von Facebook und der Oculus Rift kommt!

Hinterlasse einen Kommentar